FaGus - Fachbüro für Gutachten und ökologische Studien
  • slider/1_Halloh 2017-09-16.jpg
  • slider/6_DJI_0178-2.jpg
  • slider/4_DSCF8188-2.jpg
  • slider/10_DSCF8566-2-2.jpg
  • slider/8_DSCF9548-2.jpg
  • slider/2018 06_Iris sibirica.jpg
  • slider/2017 06_Eriophorum.jpg
  • slider/Schneetreiben_km-2.jpg
  • slider/2017 10_Buwa_Herbst_orange-rot.jpg
  • slider/2018-Labkraut-Wiese.jpg
  • slider/2017 10_Buwa_Herbst_orange.jpg
  • slider/2019 01_Erlen Eiswald.jpg
  • slider/2017 06_Dactylorhiza majalis.jpg
  • slider/2017 10_Buwa_Nebel-2.jpg
  • slider/2017 10_Buwa_Herbst.jpg
  • slider/2017 10_Hutebuche.jpg

Referenzen

 
2019
 
  • Erstellung einer Kartieranleitung zum zweiten Durchgang der Biotopkartierung im Nationalpark Kellerwald-Edersee. -  Gutachten im Rahmen eines Dienstleistungsvertrages für die Forschungsabteilung des Nationalparks Kellerwald-Edersee
  •  Vegetationkartierung Rheindeiche: Kartierung der Rheindeiche (Haupt- und Sommerdeiche) und ihrer Kontaktgesellschaften von Bingen über Mainz bis nach Worms Rheindürckheim (61,4 km Lose 7, 8, 9): Trespen-Halbtrockenrasen (LRT 6210) uhd Flachlandmähwiesen (LRT 6510), Kontaktgesellschaften u.a. Stromtalwiesen (LRT 6440), Pfeifengraswiesen (LRT 6410), Weiden-Weichholzauenwälder (LRT 91E0) und Hartholzauenwälder 9160).  Vorkommen von 42 gefährdeten Pflanzenarten, 22 davon stark gefährdet oder vom Aussterben bedroht. - Gutachten im Auftrag des Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd.
  • Hessische Lebensraum- und Biotopkartierung (HLBK) - Los 1 RP-Kassel-Mitte: Projektleitung und Bearbeitung der KG 2616 und 2637 sowie des Naturschutzgebietes "Langenstein bei Oberwerbe" und Teile des FFH-Gebietes Langenstein, Klinger Klippen und Hochstein": Klosterberg, Schmiedeberg, Klinger Klippen, Wehrstein, Bohmanns Kämmerchen etc.: Blaugras (Sesleria caerulea)-Trockenrasen (LRT 6213), Blaugras-Kalkbuchenwälder und Orchideen-Kalkbuchenwälder (LRT 9150), Kalkmagerrasen (LRT 6210), Felsfluren an Kalkfelsen (LRT 8210), Kalkpionierfluren (LRT 6110) & Flachlandmähwiesen (LRT 6510) - Gutachten im Auftrag des Hessisches Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG)
  • Hessische Lebensraum- und Biotopkartierung (HLBK) - Los 7 Hessisches Ried Süd - Eigenverantwortliche Bearbeitung des KG 111 und des FFH- und Naturschutzgebietes "Tongrubengelände von Bensheim und Heppenheim": Stromtalwiesen (LRT 6440), Pfeifengraswiesen (6410), Trespen-Halbtrockenrasen (LRT 6210), Flachlandmähwiesen (LRT 6510), Stillgewässer mit amphibischer Vegetation (LRT 3130) und Eutrophe Stillgewässer mit Wasserpflanzenvegetation (LRT 3150) - Gutachten im Auftrag des Hessisches Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG)
  • Vegetationsaufnahmen im Rahmen der Permanenten Stichprobeninventur (PSI) - Los Ost - Teil II. - Gutachten im Auftrag der Forschungsabteilung des Nationalparks Kellerwald-Edersee
  • Untersuchung der Ackerflora in der Gemarkung Braunau, Stadt Bad Wildungen, Gutachten im Auftrag der UNB Waldeck-Frankenberg
 
2018
 
  • Hessische Lebensraum- und Biotopkartierung (HLBK) - Los Hessisches Ried Nord - Projektleitung
    Gutachten im Auftrag des Hessisches Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG), vormals Hessen-Forst: FENA
  • Deltaanalyse zur Vorbereitung der Erstellung einer Kartieranleitung zum zweiten Durchgang der Biotopkartierung im Nationalpark Kellerwald-Edersee. -  Gutachten im Auftrag der Forschungsabteilung des Nationalparks Kellerwald-Edersee
  • Vegetationsaufnahmen im Rahmen der Permanenten Stichprobeninventur (PSI) - Los Ost. Teil 1. - Laufzeit 2018-2019 Gutachten im Auftrag der Forschungsabteilung des Nationalparks Kellerwald-Edersee
  • Vollflächige Kartierung der Naturschutzgebiete „Dornheim-Wallerstädter Teichwiesen“ und der „Großen Lache von Geinsheim“ in Ergänzung zur HLBK und Erarbeitung von Pflegemaßnahmen. -  Gutachten im Auftrag des Regierungspräsidium Darmstadt
  • Kontrolle von Kompensationsflächen in Nordosthessen. - Gutachten im Auftrag der Hessischen Landgesellschaft
2017
  • Erprobungs- und Machbarkeitsstudie Teil II 2017 im Rahmen der Fortführung der Biotopkartierung im Nationalpark Kellerwald-Edersee: Erstellung und Erprobung eines neuen Kartierschlüssels. Untersuchung des Fahrentrieschs sowie der Entwicklung des prioritären Lebensraumtyps Borstgrasrasen in der Pflegezone. Untersuchung von Eichen-Hainbuchenwäldern. Gutachten im Auftrag der Forschungsabteilung des Nationalparks Kellerwald-Edersee
  • Biotop- und Artenschutzprojekt zum Schutz und zur Revitalisierung von Niedermooren saurer Standorte in Hessen, Erstellung von 3 Pflegeplänen in Nordosthessen. Gutachten im Auftrag der Botanischen Vereinigung für Naturschutz in Hessen (BVNH e.V.)
2016
  • Erprobungs- und Machbarkeitsstudie Teil I 2016 im Rahmen der Fortführung der Biotopkartierung im Nationalpark Kellerwald-Edersee: Bestandsaufnahme und Auswertung der bis dato stattgefundenen Veränderungen im Nationalpark am Beispiel einer Wald-Offenland- und einer Wald-Probefläche (Locheiche) sowie zwei weiteren Stichprobenflächen. Ableitung methodischer Konsequenzen. Gutachten im Auftrag der Forschungsabteilung des Nationalparks Kellerwald-Edersee
  • Biotop- und Artenschutzprojekt zum Schutz und zur Revitalisierung von Niedermooren saurer Standorte in Hessen, Kartierung, Bewertung und fotografische Dokumentation von 14 Niedermooren in Nordosthessen. Gutachten im Auftrag der Botanischen Vereinigung für Naturschutz in Hessen (BVNH e.V.)
2015
  • Pilotphase zur Hessischen Lebensraum- und Biotopkartierung 2015. Erprobung und Weiterentwicklung der Methodik zur Erhebung von Biotopen in Hessen im Los 16 Kartiergebiete Vasbeck - Module 1 (Fließgewässer, Quellen, Auenwälder), Modul 2 (Stillgewässer, Verlandungszonen), Modul 3 (Extensivgrünland, Magerrasen), Modul 5C (Edellaubbaumwälder, trockenwarmer Wald), Modul 6 (Moore, Moorwälder), Modul 7 (Felsen, Block- und Schutthalden), Modul 8 (Lehm- und Lösswände). Gutachten im Auftrag des Landesbetrieb Hessen-Forst Abt. Forsteinrichtung und Naturschutz (FENA)
2014
  • Pilotphase zur Hessischen Lebensraum- und Biotopkartierung 2014 federführende Mitarbeit im Rahmen meiner damaligen Anstellung. Erprobung und Weiterentwicklung der Methodik zur Erhebung von Biotopen in Hessen im Los 5 Ockstadt - Schwerpunkt Streuobst. Gutachten im Auftrag des Landesbetrieb Hessen-Forst Abt. Forsteinrichtung und Naturschutz (FENA)

 Das Fachbüro FaGuS besteht nebenberuflich seit 1995, ältere Gutachten sind hier nicht aufgeführt.